Dead Pixel und Stuck Pixel sind zwei ganz unterschiedliche Formen von Pixelfehlern.
Um eines vorweg zu nehmen beides ist mit einem Dead Pixel Fix behebbar, jedoch stehen die Chancen beim Stuck Pixel deutlich besser.

Aber woran liegt das und was sind die Unterschiede?

Beides sind Pixelfehler, also Defekte an: Fernsehern, Monitoren, mobilen Spielekonsolen, Smartphones, Kameras oder Tablets, also an allen Geräten die ein Display oder einen Sensor haben.
So sieht man Dead oder Stuck Pixel entweder auf einem Bildschirm oder auf einem Foto.
Bei Dead Pixeln handelt es sich um einen handfesten Defekt und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass das Gerät irreversibel beschädigt ist.
Dead Pixel sind in der Regel schwarz und somit aus, d.h. dieser Bereich bekommt vom Gerät keinen Strom.
Stuck Pixel sind genau das Gegenteil, sie bekommen zu viel Strom(weißer Pixel) oder stecken auf einer Farbe fest.
Sobald man die Pixelfehler einmal entdeckt, schaut man selbstverständlich immer wieder hin und man möchte sie so schnell wie möglich los werden.
Leider können solche Defekte sehr leicht bei der Qualitätskontrolle der Hersteller übersehen werden.
Desto höher die Pixeldichte ist, desto niedriger sind die Chancen, dass man diese Pixel entdeckt.
Jedoch sollte man diese Stellen schnell entdecken!
Dead oder Stuck Pixel werden nicht von jedem Hersteller als Defekt angesehen und es gibt Gewisse “Toleranzen”.
Wenn man diese Pixelfehler jedoch schnell entdeckt, kann man zumindest im Worst-Case beim Online Shopping das 14-tägige Widerrufsrecht nutzen.

Und wie werde ich die Dead- oder Stuck Pixel nun los?

Bei Dead Pixeln würde ich als ersten Tipp geben: Umtauschen!
Die Chancen einen Dead Pixel wieder zum Leben zu bekommen sind sehr gering und mit einem relativ hohen Aufwand verbunden.
Stuck Pixel hingegen lassen sich sehr gut fixen.
Aber nun zu den Methoden:

1. Methode
Ein Dead Pixel Fixer.
Dabei handelt es sich um ein Video was abwechselnd alle Primärfarben anzeigt und somit den Pixel “animiert” wieder richtig zu leuchten.
Es ist sehr wichtig, dass das Video mit 60 Bildern pro Sekunde läuft und mindestens eurer Displayauflösung entspricht. Da sonst durch die Interpolation der Vorgang deutlich an Effektivität verliert.
Lasst das Video wirklich für die volle Stunde durch laufen und bedeckt am besten den Bildschirm mit einer Decke oder verlasst den Raum, da das aufblinken der Farben doch etwas anstrengend für die Augen sein kann.(EPILEPSIE WARNUNG)
Nach den 60 Minuten sollten Stuck Pixel verschwunden sein und wenn ihr Glück habt auch Dead Pixel.
Die Chancen bei Stuck Pixeln die auf einer Farbe festhängen sind außerdem deutlich höher als bei Pixeln die auf “weiß” festhängen.
WICHTIG! Spielt das Video im Vollbildmodus ab und wählt die richtige Auflösung(höher ist auch ok) und 60FPS:

2. Methode
Wie auch bei Clouding hilft eine sanfte Massage des Panels.
Jedoch muss der Druck sehr punktuell erfolgen, also nehmt am Besten einen Stift mit Kappe und umwickelt die Kappe mit einem Mikrofasertuch.
Das Mikrofasertuch könnt ihr dann mit Klebeband am Stift befestigen.
Dann reibt mit dem Mikrofasertuch und saften Druck über die betroffene Stelle.
Nach ca. 10 Minuten und etwas Glück ist der Dead- oder Stuck Pixel “geheilt”.

3. Methode
Abwarten!
Wir ihr euch vielleicht denken könnt, bekommt jeder Pixel während seiner Betriebsdauer millionenfach die Anweisung auf eine der RGB Farben zu schalten.
Dadurch habt ihr einen langsamen aber permanenten “Dead Pixel Fix”.
Ein weiterer Faktor ist die Betriebswärme, diese kann auch helfen die defekten Pixel zu fixen.
Ich rate jedoch davon ab, künstlich Wärme zu erzeugen, da dies dem Panel nur noch mehr schaden kann.

 

Was ist, wenn nichts gegen die Pixelfehler hilft?

 

Pocht auf eure Herstellergarantie und auch die Gewährleistung sollte bei Dead Pixeln und Stuck Pixeln greifen.
Und befindet ihr euch außerhalb der Garantie- oder Gewährleistungszeit, wartet ab, vielleicht erledigt sich das Problem von alleine und nach einiger Zeit gewöhnt man sich auch einfach dran.

Abschließend verlinke ich euch noch die nötigen Bilder um mögliche Defekte zu erkennen.
Nutzt diese auf dem “Patienten” im Vollbildmodus und sucht alles ab.

Bitte beachtet, dass wir keine Haftung für Schäden an euren Geräten übernehmen. Alles erfolgt auf eigene Gefahr!